Nadelfreie Spritze

Durch „Oraqix“ ist eine Lokalanästhesie ohne Injektion möglich. „Oraqix“ ist ein Gel, das zur Oberflächenanästhesie eingesetzt wird. Mit einer Zylinderampullenspritze und einer stumpfen Nadel wird es auf das Zahnfleisch aufgetragen.

Das thermoreversible Gel ist bei Raumtemperatur flüssig, bildet jedoch unter dem Einfluss der Körpertemperatur eine festere Struktur aus. So kann „Oraqix“, statt der Injektion mit einer Spritze, leicht in den parodontal geschädigten Bereich eingebracht werden. Es wird speziell für die Lokalanästhesie bei Kürettagen und Wurzelglättungen verwendet.

Aus der Parodontaltherapie ist es nicht mehr wegzudenken, denn das Parodontal-Gel gibt uns die Möglichkeit, in vielen Fällen, in denen eine Anästhesie mit der Spritze nötig wäre, ohne eine Injektion auszukommen.

Das Gel sorgt nach einer Einwirkzeit von 30 Sekunden für eine Anästhesie mit rund 20 Minuten Wirkdauer. Im Anschluss an die Behandlung verbleibt keinerlei Taubheitsgefühl. Selbst umfangreiche Kürettagen und Wurzelglättungen können ohne Behinderung durch das Gel und bei effektiver Schmerzausschaltung durchgeführt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Zahnarztbesuch für viele Patienten ein erfreulicheres Ereignis darstellen kann, wenn anästhesiert werden kann, ohne durch die Injektion gleich zu Anfang der Behandlung einen stechenden Schmerz hervorzurufen. Nach der Sitzung können Sie die Praxis ohne das bekannte unangenehme Taubheitsgefühl verlassen.