Galvanotechnik

Galvanokronen werden durch ein elektrolytisches Verfahren aus reinem Gold (99,9%) hergestellt. Verfahrensbedingt sind die Passgenauigkeit und der Randschluss optimal. Außerdem sind die Gerüste sehr dünn (ca. 0,2 - 0,4 mm), wodurch eine zahnsubstanzschonende Präparation möglich ist.

Wir wenden in unserem Labor vor allem die Teleskoptechnik an. Es ist jedoch auch möglich, die Galvanotechnik für Einzelkronen im Frontzahnbereich einzusetzen. Durch die sehr angenehme Farbe des Galvanometalls kann man hier sehr schöne Keramikverblendungen herstellen. Die Galvanotechnik gilt als schleimhautverträglich und als absolut bioverträgliche Technologie.